Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Eventagentur Chiemsee Events

§ 1 Grundlegendes:

  • Nachfolgende Geschäftsbedingungen gelten für alle Leistungen, die vom Kunden bei der Firma Chiemsee Events in Auftrag gegeben werden.
  • Abweichenden Regelungen seitens des Kunden wird hiermit widersprochen und für nichtig erklärt.
  • Weiterhin erkennt der Kunde bei Beauftragung der Firma Chiemsee Events die allgemeinen Geschäftsbedingungen an.

§ 2 Vertragsgegenstand

  • Der Kunde beauftragt die Firma Chiemsee Events mit den vertraglich aktuellsten festgelegten Dienstleistungen. Im Allgemeinen bezieht sich der Leistungsumfang auf Konzeption, Planung und Durchführung von Veranstaltungen und Events.

-          Bindende Verträge zwischen der Firma Chiemsee Events und dem Auftraggeber kommen erst mit der schriftlichen Annahme (Brief oder E-Mail) der Firma Chiemsee Events zustande.

-          Für das Erfüllen der Dienstleistungen ist es der Firma Chiemsee Events gestattet einzelne Aufträge im Sinne des Kunden an Dritte zu vergeben. Dieser Vertragsabschluss wird besonders bei Anmietungen von Räumlichkeiten und bei Buchungen im Gastronomiebereich im Namen und mit Vollmacht des Auftraggebers getätigt.

§ 3 Vertragsleistungen

-          Nebenabreden oder Änderungen, die den Leistungsumfang des Vertrages betreffen, müssen ausdrücklich von der Firma Chiemsee Events schriftlich bestätigt werden.

-          Notwendige Vertragsabweichungen die nach Abschluss eines Auftrags seitens der Firma Chiemsee Events getätigt werden, werden unverzüglich dem Auftraggeber mitgeteilt.

-          Weiterhin wird die Firma Chiemsee Events den Kunden über den Stand aller Vorbereitungen informieren.

-          Ist ein Vertragspartner mit dem Verhalten oder der Arbeitsweise im wesentlichen Umfang nicht einverstanden, muss dieser, den Missstand unverzüglich schriftlich mitteilen. Ansonsten gelten die Arbeitsweise und das Verhalten vertragsgemäß.

-          Bei Änderungen oder Erweiterung der Vertragsleistungen seitens des Kunden, trägt dieser die dadurch entstandenen Kosten. Solche Änderungen können zur Verzögerung oder Verschiebung von verbindlichen oder unverbindlichen Lieferterminen und Fristen führen, für diese die Firma Chiemsee Events nicht einsteht.

-          Bis zum Zeitpunkt der Kündigung bzw. Rücktritts erbrachte Teilleistungen der Firma Chiemsee Events sind im vollen Umfang zu vergüten.

-          Im Falle des Leistungsverzuges der Firma Chiemsee Events, hat der Kunde eine angemessene Nachfrist zu setzen, um den Verpflichtungen nachzukommen. Sollte die Firma Chiemsee Events diesen Termin nicht nachkommen, ist der Kunde berechtigt, den betreffenden Auftrag fristlos zu kündigen.

-          Teilleistungen die bis zum Zeitpunkt der Stornierung bzw. Rücktritt seitens der Firma Chiemsee Events geleistet wurden, sind Seitens des Kunden entsprechend zu vergüten.

§ 4 Geheimhaltung

-          Die Vertragspartner gewährleisten die Vertraulichkeit von Geschäfts- und Betriebsgeheimnissen der jeweils anderen Partei. Angebote und Informationen der Firma Chiemsee Events dürfen ohne schriftliche Zustimmung nicht veröffentlicht werden.

§ 5 Datenschutz

-          Jede erbrachte Leistung der Firma Chiemsee Events (z.B. Konzepte, Design, Ideen) sowie einzelne Bestandteile sind Eigentum der Firma Chiemsee Events. Der Auftraggeber erhält ausschließlich das Recht zur Nutzung zum vereinbarten Zweck, und nur für die Dauer der Veranstaltung oder Event.

§ 6 Rücktritt und Stornierung

-          Kosten die aus dem Rücktritt, oder der Stornierung für die Firma Chiemsee Events entstanden sind, gleich aus welchem Grund, sind vom Kunden zu begleichen.

-          Unabhängig davon verpflichtet sich der Kunde einen Teil der vereinbarten Bruttovergütung nach folgender Auflistung zu zahlen:

  • Absage der Veranstaltung nach Vertragsabschluss = 25%
  • Absage der Veranstaltung nach Vertragsabschluss 12 bis 8 Wochen vor dem Veranstaltungstag = 50%
  • Absage der Veranstaltung nach Vertragsabschluss 8 bis 4 Wochen vor dem Veranstaltungstag = 75%
  • Absage der Veranstaltung innerhalb der verbleibenden 4 Wochen vor dem Veranstaltungstag = 100%

-          Absage der Veranstaltung innerhalb 2 Wochen vor dem Veranstaltungstag = 100% zzgl. aller Stornierungskosten für Catering, gemietete Räume und sonstige Vertraglich festgelegten Zusatzvereinbarungen.

-          Storno- bzw. Rücktrittgebühren berechnen sich auf der Grundlage von 100% des vertraglichen Listenpreises. Nachlässe oder Rabatte werden nicht berücksichtigt.

-          Der Rücktritt oder die Stornierung muss zwingend in Schriftform erfolgen.

§ 7 Haftung

-          Für die Erfüllung sämtlicher Aufträge, im Rahmen der im Vertrag festgelegten, zu erbringenden Leistungen haftet die Firma Chiemsee Events mit der Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmanns in den Grenzen von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit.

-          Für Fremdleistungen Dritter die nicht ihre vereinbarten Vertragsleistungen nachkommen, wird von der Firma Chiemsee Events keine Gewährleistung übernommen. Jedweder Schaden ist unverzüglich ab dem Zeitpunkt der Kenntnisnahme schriftlich anzuzeigen und nachzuweisen. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

-          Der Kunde teilt Mängel an den Dienstleistungen der Firma Chiemsee Events unverzüglich mit. Dem Kunden steht die Behebung der Mängel, in wirtschaftlich- und zeitlich angemessenen Maß zu. Falls keine Behebung der Mängel möglich ist, kann der Kunde vom Auftrag zurücktreten, oder eine Minderung verlangen. Schadensersatzansprüche bestehen nur soweit, falls der Schaden vorsätzlich oder grob fahrlässig von der Firma Chiemsee Events verursacht wurde.

-          Schadensersatzansprüche des Auftraggebers, soweit das Gesetz kein Rücktritt oder Minderung vorsieht, bleiben auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt.

-          Der Kunde übernimmt als Veranstalter die Verantwortung für alle haftungsrechtlichen Angelegenheiten gegenüber jedermann. Die Firma Chiemsee Events tritt ohne schriftliche Vereinbarung nicht als Veranstalter auf. Der Kunde sorgt als Veranstalter selbst für eine Veranstalterhaftpflicht für Personen- und Sachschäden.

-          Die Haftung der Firma Chiemsee Events gegenüber dem Auftraggeber auf Schadensersatz wegen vertraglicher Ansprüche, ist maximal auf insgesamt die Höhe des 3 fachen der vereinbarten Gage beschränkt, soweit ein Schaden weder vorsätzlich noch grob Fahrlässig durch die Firma Chiemsee Events herbeigeführt wurde.

§ 8 Bezahlung

-          Die vertraglich festgelegte Vergütung ist vom Kunden unter folgenden Bedingungen zu bezahlen. Sämtliche Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer.

-          Allgemein gilt die Bezahlung der Vertragssumme in Raten:

  • Der Vorschuss beläuft sich auf 80% der vereinbarten Vertragssumme. Sie ist 14 Tage vor Veranstaltung auf das Geschäftskonto zu überweisen.
  • Die Vorauszahlung ist wesentlicher Vertragsbestandteil. Der Kunde erhält eine entsprechende Akontorechnung. Die Endabrechnung beinhaltet die Vorauszahlung, den Restbetrag zzgl. aller variablen und ggf. nicht in der Kostenübersicht aufgelisteten Punkte die vom Kunden verursacht wurden. Die Endabrechnung wird 10 Tage nach Rechnungsdatum zur Zahlung fällig.
  • Anzahlungen werden nicht verzinst, Abzüge irgendwelcher Form sind ausgeschlossen.

§ 9 Sonstige Geschäftsbedingungen

-          Verträge und sämtliche erteilten Aufträge unterliegen der Anwendung des Rechts der Bundesrepublik Deutschland.

-          Sollten bei der Durchführung der Veranstaltung GEMA Gebühren fällig werden, so zahlt diese der Kunde. Dieser verpflichtet sich ebenfalls, die diesbezüglichen Anmeldungen vorzunehmen, es sei denn, es werden schriftlich anderweitige Vereinbarungen getroffen.

-          Erfüllungsort und Gerichtsstand für Vollkaufleute und juristische Personen des öffentlichen Rechts ist ausschließlich  Rosenheim.

 

 

Version 02.12.2014